Heizen ohne Strom und Gas

In diesem Beitrag haben wir überlegt, wie man ohne Strom und auch ohne Gas eine Möglichkeit schaffen kann, sich trotzdem eine Mahlzeit zuzubereiten und (vorausgesetzt man hat einen Balkon, Terrasse, Garten) eine Heizmöglichkeit für Räume schaffen kann.

Nudeln selbst machen

Als Selbstversorger ist es uns natürlich ein Anliegen auch unsere Nahrungsmittel soweit als möglich selbst herzustellen. Dazu gehören natürlich auch Nudeln in ihrer vielfältigen Form. Eigentlich alle Nudeln basieren auf einem Grundteig, den wir Ihnen hier vorstellen werden.

Trinkwasser

Im Falle eines Blackout geht man davon aus, dass auch die Wasserversorgung zusammenbricht. Aber wie wir auch im Ahrtal, etc. gesehen haben, kann es durchaus sein, dass die öffentliche Wasserversorgung nicht mehr zur Verfügung steht. Doch auch beim Wandern, Camping oder beim Radausflug kann man sicher auch größere Mengen Wasser benötigen.

Stromversorgung im Notfall

Um eine Absicherung für den Notfall zu schaffen, bzw. auch Strom an Orte zu bringen, die nicht mit Strom versorgt werden (können) und der Betrieb eines Benzin-Notstromaggregates nicht möglich ist, haben wir uns nach einer Powerstation umgeschaut. Welches Produkt wir gewählt haben und warum, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Bierschinken selbst machen

In immer mehr Foren werden Lebensmittel für die Notversorgung beworben. Als Selbstversorger können wir das auch machen und haben den Vorteil, dass wir wissen was sich in unseren Lebensmitteln wiederfindet. Wurstkonserven halten lange Zeit auch ohne Kühlung und sind gerade in Notzeiten eine schmackhafte Ernährung.

Der Teelichtofen

In Kreisen von Notfallvorsorgern, Selbstversorgern ist der Teelichtofen immer ein Thema. Auch wir haben uns dem Thema angenommen und nach regem Interesse das 2. Video und diesen Bericht erstellt. Es geht dabei vor allem darum, ob sich der Teelichtofen als Heizmöglichkeit eignet.

Der Fluchtrucksack

Eine drohende Überflutung durch Hochwasser, ein Feuer im Haus, eine Naturkatastrophe, die den Verbleib in der Wohnung, im Haus unmöglich macht. Man muss das Haus in kürzester Zeit verlassen und steht erstmal ohne Obdach da. All dies sind Gründe, sich im Rahmen der Vorbereitungen, der Vorsorge einen Fluchtrucksack zu packen. Dieser enthält die wichtigsten Dinge für den Notfall, um die nächsten Tage ohne Verpflegung und Infrastruktur überleben zu können.

landscape photography of flower garden

Unser Leben am Walnussbaum

Hier finden Sie alle Themen unseres Blogs rund um Haus und Garten, die Selbstversorgung, Ausflugstipps und natürlich auch die Krisen- und Notfallvorsorge. Im Menu sind die Themen in die verschiedenen Unterthemen gegliedert. Viel Spaß!