Stromversorgung im Notfall

Powerstation – Solargenerator – Stromspeicher Poweroak 2400Wh

Um eine Absicherung für den Notfall zu schaffen, bzw. auch Strom an Orte zu bringen, die nicht mit Strom versorgt werden (können) und der Betrieb eines Benzin-Notstromaggregates nicht möglich ist, haben wir uns nach einer Powerstation umgeschaut. Welches Produkt wir gewählt haben und warum, erfahren Sie im folgenden Artikel.

PowerOak 2400 mit SP120

Was waren für uns die Kriterien für eine Powerstation? Der gewichtigste Grund war eine unabhängige Notstromversorgung im Krisenfall. Diese sollte auch unabhängig von äußeren Betriebsstoffen betrieben werden können. Folglich eine Solareinspeisung muss möglich sein. Weiterhin haben wir ein Ferienhaus welches derzeit in der Umbauphase noch keinen Stromanschluss hat. Hier wollten wir ein Gerät welches uns den Mindeststrombedarf liefern kann. Also Akkugeräte (Akkuschrauber, etc.) laden, Heizung (“Chinaheizung”) betreiben, Licht betreiben. Größere Maschinen wie Kreissäge, Bohrhammer, etc. funktionieren nur mit einem Benzinaggregat, welches wir hier in einem separaten Artikel vorstellen werden. Dann sollte es noch eine Möglichkeit geben, auch Strom im Auto mitzunehmen. Ein Campingausflug, ein Grillausflug, etc.

So haben wir uns im Markt breit umgesehen. Es gibt wohl auch sehr große Geräte, die aber die 3000 Euro-Marke übersteigen. Das stünde für uns wieder in keinem Verhältnis. Die kleineren Geräte bis 1000 Wh. Sind wiederum fast etwas schwach. Gerade im Bereich für die Notstromvorsorge. Hier geht es uns vor allem darum, die Gefriertruhe zumindest alle 24 bis 36 Stunden betreiben zu können. Auch gibt es bei größeren Geräten dann die Möglichkeit die Brunnenpumpe zu aktivieren. Das spart dann das Schöpfen mit Eimern.

Damit sind wir in der Abwägung auf das PowerOak 2400 gekommen. Ein Gerät mit 2400 Wh und 1000 Watt kontinuierlicher Leistung. Dies deckt die Gefriertruhe ab und hat genügend Kapazität diese auch mehrmals herunterzukühlen.

Das PowerOak 2400 haben wir in Verbindung mit der Solarplatte SP120 gekauft. Dies soll die Möglichkeit geben, das Gerät auch Netz-/Betriebsstoffunabhängig zu laden.

Zu den technischen Daten (Herstellerangaben):

  • Kapazität: 2400 Wh (162162mAh/14,8V) Lithium-Polymer-Batteriezelle
  • 2500+ Ladezyklen
  • AC-Nennleistung: 1000 Watt
  • AC-Überlastfähigkeit: Kontinuierliche 1000 Watt; 1200 Watt für 120 Sekunden >1200 W schaltet nach 0,5 sec. ab
  • AC-Ausgangsfrequenz: 50/60 Hz (einstellbar)
  • Eingang: AC/PV Input: 7,9*0,9 mm; DC 42 V/160 W; OCV 16V ~ 60 V/Max 10A
  • Ausgänge: 2*AC 230 V; 1*Zigarettenanzünder 12 V; 1*PD 45 W USB Typ C; 4*USB 5V/3A
  • Gewicht: 21,3 kg
  • Abmessungen: 49,28×16,51×36,58 cm

Lademöglichkeiten über 220V AC mit beigefügtem externen Ladegerät, externem Solarpanel mit (beigefügtem) MC4 Solarladekabel. Aufladen über die Kfz-12V-Steckdose funktioniert nur über einen externen Spannungswandler (ein kleiner Nachteil des Gerätes).

Für uns ein positiver Punkt war die einfache Bedienung. Es gibt genau 3 Schalter: 1 x Gerät An/Aus und je einen Schalter für AC, sowie DC. Das Display zeigt mit LED an, ob die Ausgangsdosen angeschaltet sind. Weiterhin sieht man den Füllstand auf dem Display, sowie den aktuellen Verbrauch, bzw. die Ladekapazität. Mehr wollen wir für so ein Gerät nicht wissen.

Ab einer Leistung von 400 W AC, bzw. 80 W DC schaltet sich der interne Lüfter zu. Diesen hört man deutlich. Auch beim Ladevorgang über AC ist im externen Netzteil ein Lüfter verbaut, der deutliche Geräusche macht.

Der Ladevorgang über Solarpanels funktioniert bei einer Leistung von 16 bis 60 Volt. Der PowerOak kann bis zu 10 Ampere bei bis zu 500 Watt verarbeiten. Das Gerät wäre rechnerisch dann in etwa 5,5 h wieder voll geladen. Ein Solarladeregler ist eingebaut.

Es besteht die Möglichkeit, das Gerät während der Nutzung auch aufzuladen.

Gerade im Winter für den Notstrombetrieb sollte man die Betriebstemperaturen beachten. Diese liegt bei 0°C bis 40°C. Deshalb haben wir uns zusätzlich noch ein Verlängerungskabel für die Solarplatten gekauft. Unter 0°C schaltet sich das Gerät ab.

Hier der Link zu unserer Bezugsquelle für das PowerOak 2400: * https://amzn.to/32KoaJg

Das Solarpanel SP120 (Bericht und Video folgt): * https://amzn.to/3rdJyju

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um sog. Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhalten wir eine kleine Provision für unsere Arbeit. Am Endpreis ändert sich dabei nichts.

Den Beitrag sicher teilen:

Spread the word. Share this post!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.