Gaskartuschenkocher – Vergleich

Heizen ohne Strom – Gaskartuschenkocher

Zum Thema “Heizen ohne Strom” haben wir 2 verschiedene Gaskartuschenkocher verglichen. Welche Vor- und Nachteile diese Kocher bieten, sehen Sie im folgenden Beitrag.

Verglichen haben wir hierbei den Campingkocher E190 mit 190 g Butan Stechkartuschen (* https://amzn.to/3Eu5zyF ). Ein Kocher mit den Abmessungen 19 x 12 x 12 cm. Der Kocher ist stufenlos regulierbar und mit allen gängigen Stechkartuschen 190 g kompatibel. Der Kocher wurde in unserem Set mit 8 Kartuschen geliefert. Der Setpreis betrug 29,99 € (aktueller Preis siehe Link im Absatz). Die Stechkartuschen gibt es hier zu kaufen (* https://amzn.to/3lFvpsi ).

Ein Nachteil der Stechkartuschen besteht darin, dass die Kartusche im Kocher verbleiben muss. Entnimmt man die Kartusche, entweicht das Gas. Genaue Brenndauer einer Gaskartusche kann man nicht angeben, da dies stark davon abhängt, wie weit das Schraubventil geöffnet ist. Aussagen im Internet gehen von etwa 1 Stunde Brenndauer aus.

Der Kocher kann auch in Innenräumen betrieben werden. Hierbei muss jedoch auf ausreichende Frischluftzufuhr geachtet werden. Wir empfehlen hierbei in jedem Fall einen CO-Warnmelder nach Herstellerangaben zu verwenden:

Der zweite Kocher, den wir im Test hatten, war der Bright-Spark JFA Kartuschenkocher (* https://amzn.to/3DtKL9n )

Dieser Kocher verfügt über einen 2 KW-Brenner und eingebauter Piezo-Zündung. Der Kocher wird mit 227 g Gaskartuschen mit Ventil (* https://amzn.to/3IiXgIx ) betrieben. Dies hat den Vorteil dass die Gaskartusche nach dem Betrieb wieder entnommen werden kann.

Der Kocher hat eine pulverbeschichtete Stahlkonstruktion und einen integrierten Windschutz. Der Kocher kann in Innenräumen (unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften und ausreichender Belüftung) verwendet werden, da dieser über eine automatische Gasabschaltung bei Erlöschen der Flamme verfügt.

Mit einer Größe von 34,5 x 28 x 9 cm und einem Gewicht von 2,2 kg ist der Kocher immer noch im handlichen Bereich. Geliefert wird der Kocher in einer robusten Kunststoffbox.

Für diesen Kocher gibt es auch eine Fülle von Zubehörteilen. Dazu gehört eine Grillplatte (* https://amzn.to/3Gntlgx ) mit einem Durchmesser von 32 cm. Die Grillplatte besteht aus 2 Teilen. Im unteren Teil befindet sich eine Auffangrinne für Fett. Diese kann auch mit etwas Wasser gefüllt werden.

Weiterhin gibt es auch einen Heizaufsatz, den wir in einem extra Blogbeitrag ( https://amwalnussbaum.net/heizen-im-notfall-gasheizer/ ) bereits vorgestellt haben.

Unser Fazit: Der Kartuschenkocher mit 190g funktioniert sehr gut, ist handlicher als der Bright-Spark-Kocher. Jedoch hat dieser den Nachteil, dass die Kartuschen nicht entnommen werden können und die Standfestigkeit beim Bright-Spark-Kocher durch die flachere Bauform deutlich besser ist.

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um sog. Afilliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhalten wir eine kleine Provision für unsere Arbeit. Diese Provision unterstützt uns bei neuen Projekten. Am Endpreis ändert sich dabei nichts.

Den Beitrag sicher teilen:

Spread the word. Share this post!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.