Böhmische Knödel – knedlíky

Beliebteste Beilage zu allen Gerichten mit Soße

Die wohl beliebteste Beilage zu allen Gerichten mit Soße sind sicherlich die böhmischen Knödel. Ein lockerer Hefeteig, zu Rollen geformt und in Wasser gekocht.

Die Zubereitung braucht etwa 1 1/2 Stunden (1 Stunde Gehzeit für den Teig und 20 Minuten Kochzeit) ist aber ganz einfach.

Die Zutaten:

  • 500 g Mehl oder Dunst (Korngröße zwischen Mehl und Grieß)
  • 2 Eier
  • 1/2 Päckchen Frischhefe (oder vergleichb. Trockenhefe)
  • 150 ml Milch oder Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • Salz für Kochwasser

Die Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem TL Salz vermischen. Die Milch leicht anwärmen, den TL Zucker zugeben und die Hefe in der Milch auflösen. Diese fängt relativ schnell an zu gären.

Die Eier und die Milch-Hefe-Mischung in das Mehl geben und kräftig durchkneten bis ein Teig entsteht, der nicht mehr am Schüsselrand kleben bleibt. Sollte der Teig noch kleben, dann einfach noch etwas Mehl hinzugeben. Der Teig sollte geschmeidig und nicht trocken sein.

Den Teig dann etwa 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Nach 1 Stunde den Teig aus der Schüssel entnehmen und vorsichtig in 4 Teile teilen. Daraus 4 Rollen mit etwa 4 bis 5 cm Durchmesser formen.

Einen ausreichend großen Topf (wir nehmen immer den 4,7 l-Topf aus unserem Edelstahl-Kochset https://amzn.to/3C6stNL ) etwa zur Hälfte mit Wasser füllen, salzen und zum kochen bringen. Während dieser Zeit können die Knödelrollen noch etwas entspannen. Braucht das Wasser länger bis zum kochen, dann ist es nicht falsch die Rollen nochmals abzudecken.

Wenn das Wasser sprudelnd kocht, die Rollen vorsichtig (heißes Wasser!) ins Wasser geben. Das Wasser muss bei jeder Rolle wieder sprudelnd kochen. Jetzt den Herd etwas zurückschalten (leichtes köcheln) und die Knödel etwa 10 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

Nach etwa 10 Minuten die Knödel im Topf vorsichtig wenden um auch die Oberseite zu kochen. Nach einer Garzeit von etwa 20 Minuten sind die Knödel fertig und können aus dem Wasser genommen werden.

Nun die Rollen mit einem Faden oder einem scharfen Messer in etwa 2 bis 3 cm dicke Scheiben schneiden und anrichten.

Die Knödel passen gut zu Bratengerichten, Gulasch, Rouladen und vielen anderen Gerichten, die wir im Laufe der Zeit auf diesem Blog präsentieren werden.

Hier unser YouTube-Video zum ansehen und nachkochen:

Wir wünschen guten Appetit!

Den Beitrag sicher teilen:

Spread the word. Share this post!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert